Angebote zum Weltseniorentag

Zum Internationalen Tag der Älteren Menschen am 1. Oktober, weisen die Malteser auf die Bedeutung von unterstützenden Diensten und Hilfsmitteln hin, die es alten Menschen ermöglichen, möglichst lange selbstbestimmt und sicher leben zu können. Mit einem Infostand auf dem Hillmannplatz stellen sie ihre Angebote von 10 bis 16 Uhr vor. Interessierte Senioren sollen zudem eine Rose geschenkt bekommen.  

„Mit der richtigen Hilfe ist Glück und Zufriedenheit auch im Alter garantiert“, sagt Angelika Gabriel, Landesgeschäftsführerin der Malteser in Bremen. Die Malteser machen Senioren in Bremen verschiedene Angebote: Neben dem bekannten Hausnotrufdienst, der es alten Menschen erlaubt bei Bedarf auf Knopfdruck Hilfe nach Hause zu holen, entwickelt die Hilfsorganisation regelmäßig neue Angebote für Senioren. Seit zwei Jahren fährt etwa der sogenannte „Mobilen Einkaufswagen“ ehrenamliche Helfer und Senioren zum gemeinsamen Einkauf. Viele Teilnehmer des Hausnotrufdienstes werden auf Wunsch von den Maltesern immer mal wieder angerufen, um sich Sorgen und Nöte anzuhören und nach Möglichkeit zu unterstützen. Ein Kulturbegleitdienst für gemeinsame Ausflüge ins Museum oder ins Theater, ein Seniorengarten in dem gemeinsam gepflanzt und gepflegt werden soll sowie verschiedene Kreativworkshops, die Körper und Geist fit halten sollen sind in Planung.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNGA) hat 1990 den internationalen Tag der Älteren Menschen ins Leben gerufen, um auf die Herausforderungen einer immer älter werdenden Gesellschaft und die Situation älterer Menschen aufmerksam zu machen. Auch 30 Jahre später ist es wichtiger denn je, den Blick auf diese Generation und ihre Bedürfnisse in einer schnelllebigen und globalisierten Welt zu richten. Die Malteser sehen ein langes Leben als Chance, das es bestmöglich zu gestalten gilt“, sagt Gabriel. Seit über 900 Jahren praktizieren die Malteser die „Hilfe dem Bedürftigen“.

Senioren und Freiwillige, die sich für die erwähnten Angebote interessieren, können auch telefonisch Kontakt zur Seniorenhilfe der Malteser aufnehmen, unter 0421/4274926.