Mobile Fahrradklinik: Jetzt mitmachen!

Gemeinsam schrauben verbindet. Fahrraddoktor Andreas Kalkosky vom Malteser Hilfsdienst fährt mit seinem zur Fahrradklinik umgebauten Transporter regelmäßig vier Flüchtlingsunterkünfte und zwei Treffpunkte in Bremen an, um mit jungen Geflüchteten gemeinsam defekte Räder zu reparieren. Ganz nebenbei lernen die Teilnehmer dabei viele sogenannte „Soft Skills“, wie Verabredungen einzuhalten, im Team zu arbeiten und sich gegenseitig zu helfen. Die Kinder und Jugendlichen erhalten vom Schrauber-Team der Malteser optimale Unterstützung beim Wiederaufbau oder bei den Kleinreparaturen der defekten Bikes. Dieses Wissen geben Kalkosky und sein Team von ehrenamtlichen Helfern weiter und machen die Kids somit fit für Selbstreparaturen an ihren Fahrrädern.

„Von Fahrradgeschäften erhalten wir immer wieder kostenlos gut erhaltene Ersatzteile und Räder, manchmal sogar Neuteile gespendet“, erzählt der Fahrraddoktor dankbar. Das 13-köpfige Fahrradklinik-Team zählte im vergangenen Jahr mehr als 953 Fahrradreparaturen und 91 Neuaufbauten. Im Frühjahr 2018 wurde die Fahrradklinik von der Sparkasse Bremen mit dem Preis „HELD 2018“ ausgezeichnet. Um das erfolgreiche Projekt weiterzuentwickeln, möchten die Malteser gern weitere Helfer zum Mitmachen begeistern.

Diese Standorte werden aktuell und regelmäßig vom Fahrradklinikteam besucht:
• Jugendfreizeitheim Oslebshausen
• Stadtteilbibliothek West
• Verein für Innere Mission Porthotel (Überseestadt)
• ASB-Walle
• Verein für Innere Mission Rotes Dorf (Überseetor 1)
• Verein für Innere Mission - Am Rastplatz in Lesum in Kooperation mit der Willkommensinitiative Burg-Lesum
• ASB „Blaues Dorf“ in Grohn

Wer Interesse hat, sich für dieses Projekt mit wenigen Stunden in der Woche zu engagieren und mehr erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, sich beim Team zu melden, am besten direkt beim Fahrraddoktor, telefonisch unter 01522-7187998 oder per E-Mail an andreas.kalkosky@malteser.org.