FSJ/BFD

ihr soziales Jahr bei den Maltesern in Bremen oder Bremerhaven

 

 

Gut für Sie - wertvoll für andere!

Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), im Bundesfreiwilligendienst (BFD) und im generationsoffenen BFD Ü27 können Sie sich für einen befristeten Zeitraum bei den Maltesern sozial engagieren mit dem guten Gefühl, wirklich gebraucht zu werden.

Für junge Frauen und Männer stellt ein soziales Jahr zudem ein dickes Plus im Lebenslauf und eine wichtige Erfahrung für die Berufswahl dar. Wer als Freiwilliger spürt, wie toll die Hilfe für Ältere und Kranke ist, wird geprägt für das Leben.

FSJ/BFD Platzbörse

Gesucht werden engagierte Menschen aller Altersgruppen. Freiwillige können aktiv werden im Hausnotruf, Sanitätsdienst, Fahrdienst und in der Erste-Hilfe-Ausbildung.

Wer sich für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann nicht nur für sich persönlich wertvolle Erfahrungen sammeln, etwas Geld verdienen und vielleicht die Stimmigkeit eines gehegten Berufswunsch klären. „Junge Leute, die einen Freiwilligendienst absolviert haben, beweisen damit vor allem ihr soziales Engagement – das kommt bei künftigen Arbeitgebern sehr gut an“, weiß Stefan von Husen, Leiter Soziale Dienste, aus Erfahrung. Und älteren Menschen gebe der Bundesfreiwilligendienst die Möglichkeit, neue Tätigkeitsbereiche zu erschließen und Referenzen zu sammeln. „Gerade ältere Freiwillige melden sich gezielt, weil sie anderen Menschen etwas Gutes tun möchten“, sagt von Husen.

Von Bewerbern erwarten die Malteser vor allem Freude am Umgang mit Menschen, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und eine gültige Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Gesucht werden weibliche wie männliche Bewerber, gerne auch älter als 27 Jahre. Der Freiwilligendienst beinhaltet verschiedene Seminare und Fortbildungsangebote. Die Malteser zahlen ein Taschen- und Verpflegungsgeld in Höhe von 550 EUR und übernehmen die gesamte Sozialversicherung.

Ausführliche Informationen zum Thema FSJ/BFD finden Sie bei der Platzbörse FS/BFD der Malteser. Scheuen Sie sich nicht und melden Sie sich bei uns. Ihr für ihren Wunschfachbereich zuständiger Ansprechpartner wird Sie gerne und ausführlich informieren oder Sie wenden über unser Kontaktformular an uns, kein Problem....

Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben Fragen oder möchten uns was mitteilen?

Hinweis: Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Zur Person

Adresse

Ihre Nachricht

Datenschutz

Sicherheit - Kontrollwort

Captcha